Rhön/Rhön Bearbeitung

P1010904P1010904

Advertisements

7 Gedanken zu “Rhön/Rhön Bearbeitung

  1. Ich hätte hier die Bank rausgeschnitten. Nachteil ist dann natürlich, daß die Treppe im Bild abrupt beginnt.
    Eine zweite Möglichkeit wäre gewesen, auf diese Bank zu steigen, um von da aus die Treppe aufzunehmen.

    Gefällt 1 Person

  2. Vielen Dank für die Anregung und herzlich Willkommen auf meinem Blog Gerhard. Du hast sicher recht, man hätte auf die Treppe steigen können oder Sie in der Nachbearbeitung rausschneiden können. Mich hatte Sie bisher nur nicht gestört. Wohl auch, weil ich mit dem Ort, an dem dieses Foto entstanden ist, sehr vertraut bin.

    Gefällt mir

    • Danke für die Antwort.
      Es gibt ja auch ganz unterschiedliche ( und zulässige) Vorstellungen über den Aufbau eines Bilds. Herr Hetzel hätte die Bank sicher auch drin gelassen, gerade als „verqueren Anker“.
      Vor 25 Jahren war meine Maxime: Nur kein Auto, Verkehrszeichen oder Mülltone auf dem Bild – deshalb gab es im Urlaub auch nur 5 Bilder am Tag 🙂
      Das hat sich natürlich gewandelt.
      Aber jetzt fotografiere ich nur noch im Makrobereich, warum auch immer – ich habe also die fünf unwillentlich noch weiter runtergeschraubt :-).

      Gefällt 1 Person

  3. Ich finde es sehr interessant, wie „anders“ du dieses Foto siehst. Mir zum Beispiel fiel diese Bank kaum ins Auge. Ich möchte mich jetzt nicht an der „Bank“ festbeissen“, aber es regt mich durchaus dazu an, die Bank einfach mal rauszunehmen und zu schauen was passiert. Kann interessant werden 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s