„Man in the Mirror“( Michael Jackson Cover)

COVER_0001 Kopie

Heute möchte ich euch den ersten von drei Songs aus dem Minialbum
„Sandra Buchner sings Michael Jackson with Dennis Schütze & Camilo Goitia“ vorstellen.
Die Produktion hat wieder Dennis Schütze übernommen, ebenso wie das Gitarrenspiel. Kontrabass wurde von Camilo Goitia eingespielt.
Mix und Master besorgte Jan Hees. Gesang Sandra Buchner.
Dieses ist der einzige Song zu dem es eine Fotocollage gibt. Die Fotos, wie die Erstellung der Collage, habe ich beigesteuert.
Die nächsten beiden Songs werden jeweils mit einem Video präsentiert!
Die Michael Jackson Songs einzuspielen war schon eine Herausforderung. Vor allem auch eine gesangliche. Man kann das Original auch nicht eins zu eins kopieren. Man muss eine eigene Interpretation finden und von ihr überzeugt sein, sonst funktioniert es nicht. Wir haben uns also bewußt für eine „schmale“ Instrumentierung entschieden.
Aber hört selbst und seht selbst.

Mein Dank geht an Dennis Schütze für die Begeisterung, die er mit mir während der Bearbeitung dieser Stücke geteilt hat. Und die Produktion nicht zu vergessen.
Dank auch an Camilo Goitia für das hervorragende Bassspiel.
Danke auch an Jan Hees für Mix & Master

Es hat unglaublichen Spass gemacht zu einem selbst eingesungenen Song eine Fotocollage zu erstellen. Einmal ist eben immer das erste Mal.

Advertisements

17 Gedanken zu “„Man in the Mirror“( Michael Jackson Cover)

  1. @Sandra: Deine Songauswahl empfinde ich als originell, denn Jackson wird nach meinem Kenntnisstand relativ selten gecovert (zu viel Ehrfurcht?).

    Deine gesangliche Interpretation ist komplett überzeugend (nur das „change“ klingt mitunter etwas scharf).

    Die (sehr präzise gespielte) Gitarre verklumpt aufgrund ihrer tiefen Lage ab zu zu mit dem Kontrabass. Das Fingerschnippen klingt ein wenig steril und könnte ruhig etwas unregelmäßiger sein (dies könnte erreicht werden, in dem man zwei FingerschnipperInnen aufnimmt, die zwar „im Groove“ sind, aber eben nicht mathematisch genau).

    Deine Fotocollage ist unaufdringlich und stimmig.

    Gefällt 2 Personen

    • @Stefan. Vielen Dank für dein ausführliches Feedback! Jackson zu Covern ist nicht s einfach, finde ich. Zum einen wird man zwangsläufig immer mit dem Original verglichen. Zum anderen sind seine Songs eben auch jeder für sich so bombastisch arrangiert, da kann man allein beim Arrangement gar nicht mithalten. Soll auch nicht sein. Ich finde manche seiner Songtexte auch sehr treffend, grade für unsere Zeit. Es hatte schon einen Reiz das Ruhige aus diesen Songs auszuarbeiten. Die Nuancen zu treffen sozusagen.

      Gefällt 1 Person

      • @Sandra: Ihr habt einen zeitlos guten Song geborgen, der unter dem Bombast (Chöre!) des Originalarrangements verschüttet war. Außerdem gefällt mir deine Stimme besser als die Jacksons (kein Scherz).

        Gefällt 1 Person

    • Das „change“ klingt mitunter etwas scharf).
      Habe ich auch so wahrgenommen. Was war der Grund?
      Zu dem Fingerschnippen kann ich – leider – nichts sagen, da ich kein Musiker bin, sondern nur ein verrückter Musikliebhaber.

      Gefällt mir

  2. super gesungen, würde mir wünschen das du von Michael Jackson den Song you are not alone singen würdest, da würden die Bilder(der Mann der nicht dein Vater ist) sehr gut passen.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s