„Aufstehen & Laufen“ von Simon-Philipp Vogel

Ich unterbreche meine Sommerpause nur kurz, aber ich möchte euch am neuen Song von Simon-Philipp Vogel teilhaben lassen. Ich bin ja insgeheim schon immer ein Fan seiner Songtexte.  Einer wie der andere ein kleines Juwel an Gedanken, Gefühlen und Erlebnissen, mit denen wir alle uns täglich rumschlagen.

Mit diesem Song hat er auf nen anderen Sound gesetzt. Ziemlich harte Stimme und rockig kommt er diesmal daher. Neu klingt er. Super klingt das alles zusammen mit Dennis Schütze (bvocs/egit/ebass) und Jan Hees (drums). Rock on!

Werbeanzeigen

Sommerpause

Hallo liebe Freunde und Blogleser,

ich verabschiede mich heute in die Sommerpause! Ab September kehre ich mit neuen Fotos, dem Entwurf eines neuen Songs und natürlich mit Songs von Freunden zurück 🙂

Bis dahin könnt ihr noch mal in meine letzten, neuen Songs reinhören 😉 Ich  wünsche allen ne erholsame Zeit während dieser sehr warmen Tage und Wochen.

Eure Sandra Buchner

 

Was für´n Sommer „Can´t stop the feeling“ von Justin Timberlake

Bereits 2018 veröffentlichte die Würzburger Sängerin Sandra Buchner das Album „Zero Pop“ mit Popsongs der Nullerjahre. Darunter auch die Gute-Laune-Nummer „Can’t stop the feeling“ von Justin Timberlake. Unsere Version wurde komplett im Wohnzimmer produziert: Sandra Buchner (voc), Dennis Schütze (all instruments) und ein Backgroundchor bestehend aus Andrea Kneis und Doro T. Soeben erschien das Video zur Einspielung: Can you feel it in your body? (von Dennis Schütze)

Produced & recorded by Dennis Schütze http://www.dennisschuetze.de/blog

Videoschnitt: Sandra Buchner

 

Rainbow Street –

Anfang des Jahres ereignete sich eine Tragöde im engeren Freundeskreis. Irgendwie mußte ich ständig darüber nachdenken. Das Warum und wieder das Warum, Wieso, wie kann sowas passieren?  Schließlich setzte ich mich an die Gitarre und versuchte einen Kanal für meine Gefühle dazu zu finden.  Rainbow Street ist dabei herausgekommen. Bevor ihr euch das Video anseht/hört, noch ein kleines Vorwort:

-Eine psychische Erkrankung kann jeden von uns treffen. Der Umgang damit ist das Entscheidende, denn Depressionen z.B. sind nicht einfach nur „Reiß dich mal zusammen“, sondern eine echte, ernstzunehmende Erkrankung. Man kann Sie nicht sehen,  aber Sie ist trotzdem da!-

Rainbow Street –  (Song for a friend) 

1.
Close your eyes and have no fear – the monsters are gone

The monsters are gone

Before you go to sleep say a little prayer – and the monsters are gone

The monsters are gone

2.
You think nobody loves you when your down – and out

How can you go forward when you don’t know which way to turn

Open the window can you see it?

There’s a rainbow Street shinin´….

Ref
For you –

For you

For yo

For you

3.
I´ve been across the water so many times and see the other side – the other side

Then I’m lying in the

darkness and can’t go to sleep

I got nothing to hide – the monsters are gone.

4.
You think nobody knows you everybody’s hustlin´ – you fail, you fail

How can you have feelings which way to feel

Open the window can you see it?

There’s a rainbow Street shinin´….

Ref
For you

For you

For you

For you

Outro
Thru the mirror go round and round

Something warm – sudden cold – the monsters are gone –  (Lyrics S.Buchner)

 

Großen Dank wieder an Dennis Schütze, der mir geholfen hat, dieses Lied zu arrangieren und umzusetzen!!

Vocals: Sandra Buchner
Instrumente: Dennis Schütze

Songwriting: Sandra Buchner

Arrangement: Dennis Schütze und Sandra Buchner
Prod, Rec, Mix, Master: Dennis Schütze

Video: Sandra Buchner