Why eigentlich not?

#wirsindmehrfullsizeoutput_820.jpegFoto: Ralf Schuster. Minifilter: Ich

Danke Ralf, cooles Foto!

Advertisements

Hermann Hesse – Stufen-

STUFEN

Wie jede Blüte welkt und jede Jugend

Dem Alter weicht, blüht jede Lebensstufe,

Blüht jede Weisheit auch und jede Tugend

Zu ihrer Zeit und darf nicht ewig dauern.

Es muß das Herz bei jedem Lebensrufe

Bereit zum Abschied sein und Neubeginne,

Um sich in Tapferkeit und ohne Trauern

In andere, neue Bindungen zu geben.

Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne,

Der uns beschützt und der uns hilft, zu leben.

Wir sollen heiter Raum um Raum durchschreiten,

An keinem wie an einer Heimat hängen,

Der Weltgeist will nicht fesseln uns und engen,

Er will uns Stuf‘ um Stufe heben, weiten.

Kaum sind wir heimisch einem Lebenskreise

Und traulich eingewohnt, so droht Erschlaffen,

Nur wer bereit zu Aufbruch ist und Reise,

Mag lähmender Gewöhnung sich entraffen.

Es wird vielleicht auch noch die Todesstunde

Uns neuen Räumen jung entgegensenden,

Des Lebens Ruf an uns wird niemals enden . . .

Wohlan denn, Herz, nimm Abschied und gesunde!

Hermann Hesse

Quelle: „Das Lied des Lebens“

 

Suhrkamp Verlag 1986

Dachau: Versuch eines Einblicks

Ein wirklich, tieferer Einblick in die damalige „Lebenswelt“ der Häftlinge bleibt, trotz Restaurationen der Gebäude und Baracken, Bildmaterial, Informationsbroschüren und Berichten von Zeitzeugen per Videoaufzeichnung, Ausstehenden verschlossen. Wir können nicht empfinden, was wir nicht am eigenen Leibe erlebt, gespürt und erlitten haben. Das Grauen und die Hoffnungslosigkeit, die ein solcher Ort ausstrahlt, läßt uns allenfalls „erahnen“ und erschaudern. Was bleibt ist eine eigentümliche Leere. Ein großes Fragezeichen. Die Hoffnung, dass sich so etwas niemals wiederholt!

Das Fließbandmäßige Morden, bis hin zur Wiederverwertung „nutzbarer“ Körperteile, bspw. von Goldzähnen, Körperfett und Haaren, bleibt beispiellos in der Welt. Das hat es vorher nie gegeben! Schwer zu lesen nicht wahr? Schwer zu lesen an einem schönen, sonnigen Nachmittag. Wie kann so etwas möglich sein? Wie können Menschen zu so etwas fähig sein?  Oh, Experten haben sich der Frage anhand von Analysen und Erklärungen angenommen, bis heute. Trotzdem bleibt es unbegreiflich! Was bleibt ist eben ein großes Fragezeichen! Die Hoffnung, dass sich so etwas niemals wiederholt!! 

fullsizeoutput_816DSC_0233

Kleines Päuschen…

Ich bin noch immer nicht wirklich aus der Sommerpause zurück! Viele Projekte stecken in der Planung und Vorbereitung, auch neue Videos. Neue Fotos werden noch gesichtet und sortiert.

Habt ein bißchen Geduld mit mir. Es wird Herbst, die Tage kürzer und das Wetter rauher. Ich liebe diese Jahreszeit. Inspirierend und kuschelig.

Bis die Tage

Tschüss Sommer, gute Reise, wir sehen uns nächstes Jahr!

IMG_1977.JPG